Änderungen bei Garmins Kartenupdates

Garmin hat seine Frequenz für die Kartenupdates umgestellt. Wer im Besitz eines Life-Time Updates ist erhält bis zu 4 mal im Jahr ein Update. Das galt jedenfalls bis zum erscheinen der V2015.1

Garmin fährt nun die Updates für Altgeräte zurück, die auf Kartenmaterial im NT-Format angewiesen sind. Diese Geräte erhalten nur noch 2 mal im Jahr ein Update. Die neuen Geräte verwenden NTU Karten (NT Karten mit Unicode Zeichensatz) und erhalten weiterhin bis zu 4 mal im Jahr ein Update.

Es ist abzusehen, das Garmin wohl den NT Karten das gleiche Schicksal zugewiesen hat wie den Vorgänger Karten. Die werden wohl still und leise eingestellt – ohne weitere Ankündigung. 2009 hat es u.a. die Besitzer des SP3 und GPS V getroffen, bald sind dann die GPSmap276/8 und ältere Nüvi/Zumo 400/500/550/600 an der Reihe. Wann es soweit ist, weiß ich nicht, aber bei den immer kürzer werden Produktzyklen kann es nicht mehr lange dauern. NTU Karten laufen nur auf den aktuellen Neu-Geräten, die ca. ab Anfang 2013 erschienen sind.

Der Begriff „Life-Time-Update“ hat bei Garmin einige Fußnoten, die es zu beachten gibt. Einstellung der Updates ist jederzeit möglich. Der Begriff ist an sich Blendwerk und Marketing. Es ist ein Update Abo, das solange gültig ist wie der Herausgeber will.

Wer nach der möglichen Einstellung der NT Karten aktuelles Kartenmaterial benötigt muss sich dann wohl mal mit OpenStreetMaps (OSM) beschäftigen. Die sind zwar im Routing noch immer nicht vergleichbar mit den Garmin Produkten, aber das bessert sich mit der Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.