TomTom GO Mobile Aktion

Ich setze neben meinen dedizierten Navigationsgeräten im Auto ein Android Handy ein (Samsung S4 mini) auf dem ich meine Navigation laufen habe. Damit spare ich mir einen Festeinbau, der mir doch nur irgendwann mit entsprechenden Schaden geklaut wird. Das Handy steckt dazu in einer Brodit Halterung und ist mit BT zum Autoradio verbunden zwecks freisprechen.

Nach dem ich Google Maps und Mapfactor Free ausprobiert habe fahre ich seit einiger Zeit mit TomTom Europe. Das gab es vor ein paar Monaten als Aktion im Play Store für 35€. Funktioniert sehr gut auf meinen Gerät, die Live Dienste habe ich nicht abonniert. Verkehrswarnungen habe ich einer anderen App überlassen. Auch dieses Zusammenspiel läuf reibungslos.

Nun gab es kurz vor Ostern ein Angebot auf die neue GO Mobile App umzusteigen. Die Kosten hierfür sind symbolische 50cent, da der Playstore keine Gratis In-App Käufe zulässt. Wer sich darauf einlässt muss einiges machen damit es auch wirklich rund läuft. Zuerst prüft den freien Speicher auf eurem Gerät. Mit ganz Europa schluckt die Anwendung gut 6,5GB. Ich musste erst mal aufräumen um die Karten installieren zu können, was ca 2h dauerte (Download über Wlan, Stromversorgung anschließen).

Dann muss zwingend ein TomTom Konto angelegt werden, was bislang für die alte App nicht nötig war. Wer den Text aufmerksam liest hat damit aber keine Probleme. Ich verwende für dieses Konto wieder eine eindeutige E-Mail Adresse, der kein anderes Gerät zugeordnet ist. Dann ist es wichtig die Anweisungen, die man auf die Mail Adresse erhält, auch wirklich zu lesen! Die App wird nämlich zuerst im Demo Modus installiert, bei der man nur 75KM/Monat frei hat. Man kann denn in der App die Playstore Freischaltung wieder aktivieren und hat dann 3 Jahre zugriff auf die Vollversion mit Live Traffic und Warnmeldungen. Für 50cent …

In 3 Jahren wird dann wieder Geld fällig aber mal sehen was bis dahin ist. Die alte App läuft zwar weiter und bleibt bei mir parallel auf dem Gerät aber TomTom hat bereits angekündigt, das sie das Kartenupdate zum Herbst 2015 einstellen. Das versteht TT also unter ‚Lebenslang‘. Bei mir waren es dann ungefähr 18 Monate. Das die TT Europe App so schnell stirbt hätte man vorher wissen müssen. Ob ich dann das Abo weiter verlängere ist ungewiss.

Die Kommentare im Playstore zu dieser neuen App sind durchwachsen, aber bei dem Preis kann sich jeder selber ein Urteil bilden (wenn er das 50cent Angebot bekommt). Ich bin eigentlich ganz angetan. Die Stau-Umfahrung funktioniert, die Verkehrslage-Informationen sind recht aktuell. Auch kann ich mich schon mal an die Oberfläche gewöhnen, denn der jetzt im Frühjahr kommenden TT Rider 400 wird auch diese neue Oberfläche besitzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.