Bike & Kite

Ein eher ungewöhnliches Thema: Motorrad und Drachen (die an der Leine). Die Saison ist zwar fast zu ende aber es finden sich draußen immer wieder mal Gelegenheiten um auch einen Drachen steigen zu lassen. Leider sind die meisten Exemplare zu sperrig um sie auf dem Motorrad mit zu nehmen oder taugen nicht für den leichten Wind.  Seit ein paar Monaten gibt es aber Abhilfe für Drachensüchtige: Der Switch von Alain Micquiaux aus Frankreich.

Switch – ein innovativer Drachen von Alain Micquiaux

Es ist ein eher ungewöhnliches Design, das kein Vorbild hat. Entstanden aus einem Kunstprojekt entwickelt sich das Teil zu einem ‚immer-dabei‘ Drachen. Er ist ein einer knapp 35cm runden Tasche eingepackt und in Sekunden Flug bereit. Genau so schnell ist er wieder verpackt. Das Prinzip erinnert an die Wurf-Zelte, die man als Strandmuscheln kennt. Ab 2bft kann man mit dem Drachen spielen und lässt die Pause auf einer langen Motorradtour zum Spaß-Event werden. Er lädt dazu ein aktiv mit ihm umzugehen. Ein Video sagt aber mehr als Worte:

Hier sieht man wie der Drachen im Detail aussieht und wie man ihn schnell und simpel wieder so zusammen legt, das er in die Tasche passt.

Wer noch ein außergewöhnliches Geschenk zu Weihnachten sucht kann sich das ja mal überlegen. Der Drachen kann direkt bei Alain in Frankreich bestellt oder in Deutschland auf Anfrage im gut sortierten Fachhandel bezogen werden. Eine Quelle ist dafür z.B. Flying Colors in Berlin. Der Preis liegt mit Porto bei ca 75€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.