Tomtom stoppt Kartenaktualisierung auf älteren Navis

Ein Navigationsgerät ist nur so gut wie sein Kartenmaterial, daher bieten die Hersteller regelmäßig Updates an. Tomtom stellt künftig für zahlreiche Navis jedoch keine neuen Karten mehr zur Verfügung. Kunden sollen sich neue Geräte kaufen.

Quelle Golem.de

In der Liste der betroffenen Geräte sind bis jetzt nur Auto-Navis aufgelistet. In wie weit die Rider Geräte für Motorräder betroffen sind wird sich in den nächsten Tagen zeigen. Bei den Handy-Apps hatte Tomtom damals das TT-Europa sogar ohne große Ankündigung eingestellt und die die Nutzer per In-App Kauf auf das Abo Modell der neuen Version zwangsweise umgestellt.

Man sieht: ob man nun Garmin kauft oder TomTom – es ist egal. Wenn die Hersteller neue Geräte verkaufen wollen machen beide das gleiche. Dabei ist es egal ob die Geräte technisch noch OK sind und ihren Zweck erfüllen.

Bei vielen Garmin Geräten kann man auf Open Street Map Karten zurückgreifen wenn das Gerät seitens des Herstellers nicht mehr gepflegt wird. Wie das ggf. mit TomTom klappt habe ich noch nicht ausprobiert. Da scheint es zumindest nicht ganz so einfach zu gehen.

Bike & Kite

Ein eher ungewöhnliches Thema: Motorrad und Drachen (die an der Leine). Die Saison ist zwar fast zu ende aber es finden sich draußen immer wieder mal Gelegenheiten um auch einen Drachen steigen zu lassen. Leider sind die meisten Exemplare zu sperrig um sie auf dem Motorrad mit zu nehmen oder taugen nicht für den leichten Wind.  Seit ein paar Monaten gibt es aber Abhilfe für Drachensüchtige: Der Switch von Alain Micquiaux aus Frankreich.

Switch – ein innovativer Drachen von Alain Micquiaux

Es ist ein eher ungewöhnliches Design, das kein Vorbild hat. Entstanden aus einem Kunstprojekt entwickelt sich das Teil zu einem ‚immer-dabei‘ Drachen. Er ist ein einer knapp 35cm runden Tasche eingepackt und in Sekunden Flug bereit. Genau so schnell ist er wieder verpackt. Das Prinzip erinnert an die Wurf-Zelte, die man als Strandmuscheln kennt. Ab 2bft kann man mit dem Drachen spielen und lässt die Pause auf einer langen Motorradtour zum Spaß-Event werden. Er lädt dazu ein aktiv mit ihm umzugehen. Ein Video sagt aber mehr als Worte:

Hier sieht man wie der Drachen im Detail aussieht und wie man ihn schnell und simpel wieder so zusammen legt, das er in die Tasche passt.

Wer noch ein außergewöhnliches Geschenk zu Weihnachten sucht kann sich das ja mal überlegen. Der Drachen kann direkt bei Alain in Frankreich bestellt oder in Deutschland auf Anfrage im gut sortierten Fachhandel bezogen werden. Eine Quelle ist dafür z.B. Flying Colors in Berlin. Der Preis liegt mit Porto bei ca 75€

Doch noch ein Update für Garmin 276/278

Vor einiger Zeit hat Garmin den Kartensupport für das GPSmap 276 und 278 still und heimlich eingestellt. Nach einiger Aufregung habe ich mich dann von Garmin  verabschiedet und das Gerät so benutzt wie es ist. Überraschender Weise erhalten wir aber nun doch noch ein weiteres Kartenupdate mit der Nummer V2018.1

Das Kartenupdate erhält man als berechtigter Kunde mit nümaps Lifetime über den Garmin Mapupdater v3.4.4 den ihr euch hoffentlich gesichert habt und noch wieder findet. Mein Update läuft …

BDC ist aus dem Winterschlaf erwacht

Der BDC Berlin ist aus dem Winterschlaf erwacht und hat nicht nur die Motorräder aus der Garage geholt sondern auch gleich mal die Webseite aktualisiert und auf ein modernes System umgestellt. Dort findet ihr unsere Termine für Ausfahrten rund um Berlin und kleine Berichte der von vergangenen Touren und Treffen. Wer gerne mal in einer kleinen Gruppe fährt und uns kennen lernen will kann gerne zu unseren Stammtischen jeden 2. Donnerstag im Monat vorbei sehen.

Autobahnmaut in Deutschland auch für Motorräder?

Laut einem Zeitungsartikel im Handelsblatt soll die Deutsche Autobahnmaut auch auf Motorräder ausgedehnt werden können:

Das System solle so beschaffen sein, „dass es spätere Erweiterungen der automatischen Kontrolle (insbesondere auf Kraftomnibusse und Motorräder) erlaubt“, heiße es in den Ausschreibungspapieren.

Quelle

Es ist aber davon auszugehen, das die Maut nicht vor dem Jahr 2020 eingeführt wird.