Rabenstein

Ein Ausflug in den Fläming zur Burg Rabenstein, 231km

Diese Tour wird uns von Berlin durch den Fläming zur Burg Rabenstein führen. Wir starten wie gewohnt im Süd-Osten der Stadt und arbeiten uns über die Dörfer am Flughafen Schönefeld vorbei zur L75 durch. Dieser folgen wir im weiteren Verlauf nach Mittenwalde und biegen dort auf die B246 in Richtung Zossen ab. Anmerkung: Inzwischen hat der neue Flughafen BER breit gemacht und der Weg zur L75 ist versperrt. Man fährt jetzt am besten kurz über die A113 am Flughafen vorbei und hinter dem Schönefelder Kreuz nimmt man die erste Ausfahrt und arbeitet sich von dort zur B96 durch.

Auf der B96 fahren wir weiter nach Süden bis Baruth/Mark. Hier ist etwas mehr Verkehr, aber man kann noch gut fahren. Auf Laserkontrollen achten. Auf der B115 in Richtung Jüterbog wird es ruhiger und schöner. Ab und zu treffen wir auf den Fläming Skate. In Jüterbog kann man einen Stopp einlegen, eh es weiter auf B81 und B82 unserem Ziel entgegen geht.

Wenn wir auf unserem Weg die A9 queren ist es nicht mehr weit bis zur Burg Rabenstein, die etwas versteckt durch dichten Wald, auf einem Hügel liegt. Die Burg stammt aus dem 12. Jahrhundert und ist gut erhalten. Vom Burgfried (Eintritt 1€) hat man einen herrlichen Ausblick über den Fläming. Die Kletterei nach oben hilft dann auch bei der Verdauung des sehr leckeren Essens das man hier in der Burggastätte zu sich nehmen kann. Das Essen in der Gaststätte ist ja auch der eigentliche Grund, die Burg zu besuchen.

Bei meiner gefahrenen Runde hatte ich keine Lust übers Land zurück zu fahren und so habe ich die A9 nach Berlin genommen. Kurzes Stück freies Blasen und dann auf der Spinnerbrücke einen Nachmittagskaffee nehmen.

Zeitbedarf für die Fahrt, ohne Pause auf der Burg, ist ca. 3-4h. Für die Besichtigung der Burg und das Essen sollte man noch mal 2h einplanen.

Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.